Feierliche Eröffnung des Heimathofes Leopoldshöhe am 12.01.2024

Eine Förderung aus LEADER in Höhe von 189.000 Euro hat dazu beigetragen, den Heimathof fit für die Zukunft zu machen.


Das Team der Gemeinde Leopoldshöhe, das die bauliche Öffnung des Heimathofes durchgeführt und begleitet hat: v.l. Michael Kriszan (Stabsstelle für Klimaschutz & Mobilität), Tim Cornelsen, Edina Albrecht, Stefan Tegtmeier, Mario Bergen (alle Kommunales Gebäudemanagement), Manuela Sommer (Teamleiterin Kommunales Gebäudemanagement), Dirk Puchert-Blöbaum (Fachbereichsleiter IV – „Bauen-Planen-Ordnung“)

Foto : ReM (2024)

Der Heimathof Leopoldshöhe ist das große LEADER-Projekt aus Leopoldshöhe aus der ersten LEADER-Förderphase. Am 12.01.24 ist er feierlich eröffnet worden mit einer großen Zahl an Gästen und es ist alles ganz wunderbar geworden.

 

Eine Förderung aus LEADER in Höhe von 189.000 Euro hat dazu beigetragen, den Heimathof fit für die Zukunft zu machen.

 

Nachdem das letzte Modul zur Öffnung und Neuausrichtung des Heimathofes, die baulichen Veränderungen, nun abgeschlossen sind, wurde die Eröffnung mit vielen Gästen gefeiert.

 

Die Räume wurden für die neue Nutzung flexibel und barrierefrei umgestaltet und hergerichtet, z.T. auch mit den alten Materialien.So gibt es nun einen zweiten Versammlungsraum, einen modernen Küchenbereich, einen barrierefreien holzverkleideten Eingangsbereich, moderne Sanitäranlagen und eine Außenterrasse vor dem Backhaus.

Der holzverkleidete Anbau an das Backhaus mit barrierefreiem Eingangsbereich.

Bürgermeister Prof. Martin Hoffmann und Helmut Depping, Vorsitzender des Heimatvereins, im neu gestalteten zweiten Versammlungsraum, in dem das bisherige Mauerwerk noch sichtbar ist, ebenso die 160 Jahre alte Eingangstür und alte hölzerne Speicherräder als Leuchten.