Projektaufruf Regionalbudget 2020

Die LEADER-Region 3L-in-Lippe nutzt die neue Fördermöglichkeit und ruft zur Einreichung von Kleinprojekten auf. Im Rahmen eines Regionalbudgets besteht die Möglichkeit, kleine Projekte mit Gesamtkosten von bis zu 20.000 € zu fördern. Voraussetzungen sind, dass sie der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie dienen, einen Beitrag zur integrierten ländlichen Entwicklung liefern und bis Ende des Jahres umgesetzt werden können. Die Einreichung ist bis zum 31. Juli 2020 möglich.

Seit 2019 besteht für LEADER-Regionen die Möglichkeit, im Rahmen eines Regionalbudgets Kleinprojekte zu unterstützen, die der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie dienen. Das Regionalbudget wird von der LAG beantragt und an Kleinprojekte mit maximalen Gesamtkosten von 20.000 € weitergeleitet. Der Fördersatz beträgt bis zu 80 %. Die Auswahl der Projekte erfolgt durch die LAG anhand von Projektauswahlkriterien. Die Einreichung erfolgt per Projektsteckbrief beim Regionalmanagement (blaumann@mensch-und-region.de). Die Frist endet am 31.07.2020.

 

Die förderfähigen Maßnahmen sind vielfältig. Denkbar sind Projekte zur Gestaltung von Plätzen, Freiflächen und Ortsrändern, zum Erhalt und Ausbau von Gemeinschaftseinrichtungen (z. B. für Jugend- oder Seniorenarbeit oder Projekte von Ehrenamtlichen), zur Verbesserung und Schaffung von Freizeit- und Naherholungseinrichtungen oder Infrastrukturmaßnahmen im Tourismus zur Verbesserung des kulturellen Angebots, Maßnahmen zum Erhalt und der Verbesserung der Grundversorgung sowie Projekte zum Schutz von Natur und Umwelt. Besonders das Ehrenamt soll mit dem Regionalbudget unterstützt werden.

 

In der LEADER-Region 3L-in-Lippe konnten bereits sechs Projekte mit insgesamt etwa 30.000 € aus dem Regionalbudget gefördert werden. Der Heimatverein Lüerdissen e.V. bekam einen Zuschuss zu einer audiovisuellen Ausstattung für seine Veranstaltungen und Vorträge im Dorfgemeinschaftshaus. So können künftig auch wieder ältere Menschen den Vorträgen lauschen. Das Repaircafé in Lemgo konnte mit dem Zuschuss einen 3D Drucker für den Druck von Ersatzteilen anschaffen. Der Heimat und Verkehrsverein Hörste e.V. finanzierte mit dem Regionalbudget Bewegungsspielgeräte für alle Generationen auf dem Gelände um das Kneipptretbecken in Hörste. Der TuS Bexterhagen konnte mit Hilfe des Regionalbudgets die 37 Jahre alte und zum Teil marode Möblierung erneuern. Am Werreanger in Lage wurde im Jugendtreff HOT ein Musikraum für Jugendliche ausgestattet. Außerdem wurde die ursprünglich über LEADER geplante Tichler-Fahrradroute nun aus dem Regionalbudget gefördert.

 

Nun geht das Regionalbudget in die zweite Runde. Unten finden Sie die Unterlagen und Informationen zum Ablauf.

Gerne könne Sie sich mit dem externen Regionalmanagement in Verbindung setzen, bevor Sie Ihre Projektidee einreichen, um vorab wichtige Punkte zu besprechen.

 

Ansprechpartner*innen:

Externes Regionalmanagement

mensch und region, Birgit Böhm, Wolfgang Kleine-Limberg GbR

Dipl.-Ing. Carolin Blaumann (blaumann@mensch-und-region.de)

Dipl. Geogr. M. Eng. Carsten Stimpel (stimpel@mensch-und-region.de)

Tel.:  + 49 511 44 44 54